Flink, flexibel und autonom durchs Lager – Neue Transportroboter Linde C-MATIC erweitern Automatisierungsportfolio von Linde Material Handling

Beschreibung

Flink, flexibel und autonom durchs Lager – Neue Transportroboter Linde C-MATIC erweitern Automatisierungsportfolio von Linde Material Handling

Industrielle Roboter, die Lasten autonom anheben, bewegen und mithilfe von QR-Codes selbstständig durch den Raum navigieren, sind bereits seit mehr als einem Jahrzehnt im Einsatz. Aber erst jetzt entdecken viele Unternehmen die Vorteile der kompakten Geräte für ihren innerbetrieblichen Materialfluss.

Mit den neuen, kompakten und überaus beweglichen Linde C-MATIC Transportrobotern lassen sich Lasten bis 600, 1.000 oder 1.500 Kilogramm jetzt noch schneller und agiler bewegen. Die rund ein Meter langen und einen knappen Meter breiten „Plattformen auf Rädern“ können sich sowohl auf der Stelle drehen als auch die aufgenommene Last rotieren. Damit brauchen sie wenig Platz für Fahr- bzw. Wendemanöver und eignen sich für beengte Lagerlayouts.

Die autonomen Plattformfahrzeuge können Lasten auf zwei unterschiedliche Arten aufnehmen: Erstens über einen unterfahrbaren Transporttisch, auf dem die Ware oder eine Palette bzw. Gitterbox lagern. Zentriert unter dem Tisch sorgt ein QR-Code dafür, dass die transportierte Ware nicht nur mittig aufgenommen und richtig ausgerichtet wird, sondern auch eindeutig identifiziert werden kann. Dadurch sind die Ware und ihr Weg im Betrieb nachverfolgbar. Zweitens kann der Transportroboter die Palette direkt bzw. über eine fest montierte Adapterplatte von einer Übergabestation oder Rollenbahn aufnehmen.

Das Handling der Waren erfolgt vollautomatisch: Der Linde C-MATIC fährt zu einer definierten Übergabestelle und platziert die Lastaufnahmefläche mittig unter dem Transporttisch bzw. unter der in einem Übergabegestell lagernden Palette. Anschließend hebt das Gerät die Last an und bringt sie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 km/h zur vorgesehenen Ablagefläche. Die Navigation durch den Raum erfolgt ebenfalls über QR-Codes, die in einem Rasterfeld auf dem Boden angebracht sind und von der am Fahrzeug installierten QR-Kamera gelesen werden. Informationen zum Fahrziel erhalten die Transportroboter aus dem Lagerverwaltungssystem.

Medien

Galerie

Webseite

Downloads

Ihr

kostenfreies

Messeticket